Bionade:
"Symbiose gefällig?"


Bionade
BIONADE gratuliert der Klasse 8a des Obermenzinger Gymnasium

Ein hohes Maß an sozialer Verantwortung und ökologischem Handeln sind von Anfang an unzertrennbar mit der BIONADE Idee verbunden: BIONADE sollte ein alkoholfreies Erfrischungsgetränk für Kinder und Jugendliche werden, aus natürlichen Rohstoffen und biologisch hergestellt. Das Unternehmen versteht sich daher auch von Anfang an als Partner und Förderer von Vereinen und Stiftungen, von Projekten für Kinder und Jugendliche, Sport und Gesundheit, Kultur und Umwelt, Natur und Bio-Landbau. Im Fokus stehen dabei Projekte, die die soziale und kulturelle Bildung von Kindern und Jugendlichen fördern.

Vor diesem Hintergrund arbeitet BIONADE auch eng mit dem FOCUS Schülerwettbewerb Schule macht Zukunft zusammen und stiftet den Sonderpreis in der Kategorie Ernährung und Nachhaltigkeit - einen Besuch in Ostheim/Rhön, der BIONADE-Heimat, mit Besuch des Biosphärenreservates.

Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 8a des Gymnasium Obermenzing aus München haben mit Ihrem Projekt: "Mykorrhiza, das Geheimnis fruchtbarer Böden": Untersuchung zum Nachweis der Optimierung des Pflanzenwachstums durch bodenverbessernde Impfung mit Wurzelpilzen das diesjährige Wettbewerbsmotto: Zukunft denken - Verantwortung übernehmen Gesellschaft, Wirtschaft, Forschung, Technik hervorragend umgesetzt. Der hohe Praxisbezug, die engagierte Präsentation und auch die Zusammenarbeit mit den Partnerschulen konnten die Jury überzeugen und führten zur Auszeichnung mit dem Sonderpreis in der Kategorie Ernährung und Nachhaltigkeit.

BIONADE ist mit dieser Entscheidung sehr glücklich und sieht es als Gewinn, gerade dieses Projekt mit ausgewählt und die Beteiligten bereits in Berlin kurz kennengelernt zu haben. Inhaltlich gibt es sehr viele Ansatzpunkte für einen regen Austausch mit den Schülerinnen und Schülern und somit den Dialog zwischen Schule und Wirtschaft. Der nächste Schritt einer hoffentlich langfristigen Partnerschaft ist der Besuch der Schülerinnen und Schüler und ihrer Lehrer bei BIONADE in Ostheim/Rhön. Dort haben die Schülerinnen und Schüler erneut die Gelegenheit ihr Projekt vorzustellen. Darüber hinaus werden sie die Unternehmensphilosophie und den Produktionsprozess von BIONADE kennenlernen. Weiterhin werden sie viel über das Projekt BIO-Landbau Rhön erfahren, einen Biohof besuchen und sich mit einem Bio-Landwirt auch ganz explizit über Mykorrhiza austauschen können. Informationen über und Exkursionen im Biosphärenreservat Rhön runden das Programm ab, bei dem aber sicherlich auch Spaß und Geselligkeit nicht zu kurz kommen werden.

BIONADE GmbH, Ostheim an der Rhön,
22. Juni 2010